Seminar Kirchheim aktuell

Aktuelles rund um das Seminar

Pädagogen stellen ihre Werke aus

Artikel im Teckbote vom 28.05.24

SAF Kirchheim - Artikel im Teckbote über die Vernissage des Kunstkurses im Schloss

Werkschau im Schloss Kirchheim

Vernissage der Kunstkurse - 15.05.24

SAF Kirchheim - Vernissage der Kunstkurse im Mai 2024

Bei einer Vernissage am vergangenen Mittwoch präsentierten werdende Fachlehrer*innen aus dem Fachbereich Bildende Kunst ihre künstlerischen Arbeiten der Öffentlichkeit

Die Ausstellung, die im Rahmen einer gut besuchten Vernissage unter dem Titel „Werkschau“ von der Seminarleitung Ute Recknagel-Saller eröffnet wurde, stellt für das Pädagogische Fachseminar ein Novum dar. So präsentierte sich das Fach Bildende Kunst erstmalig mit einer eigenen Ausstellung, welche sowohl einen Blick in den Arbeitsprozess während der dreijährigen Fachlehrerausbildung, als auch auf die künstlerischen Abschlussarbeiten der werdenden Kunstlehrer*innen zulässt.
Die vielfältigen ausgestellten Werke verdeutlichen, dass im Rahmen der Ausbildung nicht nur zeichnerische, malerische, druckgrafische, plastische und mediale Arbeitstechniken im Fachbereich Kunst vermittelt werden, sondern dass die neue Generation an Kunstpädagogen auch einen individuellen Weg zu sehr persönlichen Themen in ihrer künstlerischen Entwicklung begehen. Das erfordere Offenheit, Mut und manchmal auch eine gute Portion Frustrationstoleranz, wenn etwas nicht gelänge, so Julian Müller, der das Fach Bildende Kunst am Seminar leitet, in seiner Rede. Das Ergebnis sind zum Teil sehr private, manchmal humorvolle, oft aber auch tiefgehende und bewegende persönlichen Arbeiten, die in einem Rundgang von den zukünftigen Kunstpädagogen Janina Braunger und Simon Schiefer vorgestellt wurden.
Darunter waren facettenreiche Zeichnungen, Malereien, Druckgrafiken, Fotografien aber auch Videoprojekte, die etwa in einer Gruppenarbeit in der Seminarveranstaltung bei Ute Beate Barz entstanden sind.
Stimmungsvoll umrahmt wurde die Vernissage durch musikalische Beiträge von Nadja Penndorf, die als Lehrbeauftragte für Kunst tätig ist, und ihrem Duopartner Thorsten Gary.

Musicalaufführung

Motz und Arti am 12.07.24 um 11.00 und 14.00 Uhr in der Kapelle im Schloss

SAF Kirchheim - Musical MOTZ und ARTI

Termin: Fr. 12.07.24  um 11:00 und 14:00 Uhr in der Kapelle

 

Stell dir vor …
du wärst in Salzburg – das ist eine Stadt in Österreich – und dort wärst du in dem Haus, in dem vor vielen, vielen Jahren (genau gesagt von 1747 – 1773) die Familie Mozart gelebt hat.

Hast du überhaupt schon mal was von Wolfgang Amadeus Mozart gehört?
Nein?
Dann geht es die so wie Motz!
Oder doch?
Dann geht es dir so wie Arti!
Wer sind denn nun Motz und Arti wirst du fragen!?
Hab noch ein bisschen Geduld, du wirst sie in unserem Musical kennenlernen!

Seminarchor und –band gestalten gemeinsam mit dem Chor der Alleenschule Kirchheim unter Teck Szenen aus dem Musical:
Motz & Arti

Eine Geschichte mit zwei lebendigen Mozartkugeln und viel Musik
Musik: Wolfgang König
Text: Veronika te Reh
Erschienen im ConBrio-Verlag

Der Kunstkurs 2022 in Münchens Museen

Kunst-Exkursion vom 09. bis zum 11.05.2024

SAF Kirchheim - Der Kunstkurs auf Exkursion in Münchens Museen

Für die Zeit nach den abgeschlossenen Modulprüfungen im Fachbereich Bildende Kunst hat sich der Kurs 2022 etwas Besonderes vorgenommen. Schon früh im Schuljahr haben sich Fachlehreranwärter*innen und die Lehrbeauftragten im Fach gemeinsam an die Organisation einer Exkursion gemacht. Die Wahl fiel auf die bayrische Landeshauptstadt mit ihrem vielfältigen und gleichzeitig herausragenden Angebot an international anerkannten Museen auf der einen Seite und einer lebendigen Kunstszene auf der anderen Seite. Und so stand unter anderem eine Führung im Lehnbachhaus, der Besuch der Pinakotheken und der Kunstmesse STROKE Art Fair auf dem Programm. Damit tauchte der Kunstkurs nicht nur tief in die Kunstgeschichte von der Renaissance bis in die Moderne ein, sondern erlebte auch den Kunstmarkt der Gegenwart ganz unmittelbar. Selbstverständlich konnte man bei den sommerlichen Temperaturen über das „lange Wochenende“ und bei bester Laune ganz nebenbei die Vorzüge der bayrischen Landeshauptstadt genießen, was die Unternehmung für alle Beteiligten zu einer runden Sache machte.

Unterricht neu denken

Digital School Story - 12.05.24

SAF Kirchheim - Digital School Story - Unterricht neu denken

Mit dem Projekt „Digital - School - Story“ (DSS) beschritten die Fachlehreranwärter*innen des Kurses 1 neue Wege im Hinblick auf eine zeitgemäße Unterrichtsgestaltung. Ziel des Projekts war es, Lerninhalte im Team als Erklärvideo im Social-Media-Format zu erstellen. Themenfindung, Storyline und Storyboard schreiben, Videodreh und - schnitt waren neben der Teamarbeit und dem Feedback-Geben wichtige Bestandteile des Projekts. Die entstandenen Videos wurden von einem professionellen DSS-Creator („Papa Basti“) angesehen und bewertet.
Durch das Projekt haben die Fachlehreranwärter*innen nun eine neue schülernahe Methode für ihre zukünftige Arbeit als Fachlehrkraft an den Schulen erhalten.

Frieden

Wir sind Teil davon - 06.05.24

SAF Kirchheim - UNESCO Schule im Netzwerk

Das Thema „Frieden“ ist dieses Jahr Schwerpunkt der UNESCO-Arbeit an den Schulen im Netzwerk.
 Am 26. April 1986, also heute vor 38 Jahren, explodierte der Reaktor eines Kernkraftwerks in Tschernobyl. Tschernobyl lag in der damaligen Sowjetunion und ist heute in der Ukraine. Zu der Zeit sollte getestet werden, was bei einem Unfall passiert. Der Test endete in einer (tragischen) Katastrophe bei der jede Mange radioaktive Stoffe freigesetzt wurden. Viele Menschen starben aufgrund der Strahlung. Im Umkreis von 30 km mussten die Menschen ihre Häuser für immer verlassen.
 Das UNESCO-Netzwerk erinnert jedes Jahr zu diesem Jahrestag an diese Katastrophe.
 Dabei gedenken wir nicht nur den Opfern von Tschernobyl, sondern wollen auch daraus lernen. Wir müssen Kernkraftwerke sicherer machen und nach anderen, umweltfreundlicheren Energiequellen suchen. Möge das Gedenken an Tschernobyl uns dazu motivieren, eine bessere und sicherere Zukunft zu schaffen, die uns in Frieden mit unserer Umwelt leben lässt.
 Seit 2014 ist die Ukraine zudem geprägt von bewaffneten Konflikten und Krieg. Das Thema „Frieden“ ist dieses Jahr Schwerpunkt der UNESCO-Arbeit an den Schulen im Netzwerk. Wir wollen den heutigen Tag auch zum Anlass nehmen, den Opfern des Krieges in der Ukraine zu gedenken. Einige Klassen werden auf dem Schulhof den Buchstaben formen, sodass wir mit weiteren UNESCO-Schulen das Wort „Frieden“ bilden.
 Denn die Verfassung der UNESCO sagt: Der Krieg entsteht im Geist der Menschen und deshalb muss der Frieden in ihren Köpfen verankert werden.
 DAS SAF KIRCHHEIM IST UNESCO SCHULE IM NETZWERK

„Ein Urgestein macht sich auf die Socken“

Verabschiedung des langjährigen stellvertretenden Seminarleiters Klaus Buck - 24.04.24

SAF Kirchheim - Verabschiedung von Klaus Buck

„Völlig von den Socken“ zeigte sich - sichtlich berührt - die Hauptperson des Abends ob der vielen persönlichen Worte und Geschenke. Die Fachbereiche, Lei-tung und die Verwaltung, sowie sein langjähriger Weggefährte, Realschulrektor Jürgen Grund aus Metzingen, hatten ihre Worte durch entsprechend repräsentative Motivsocken unterstützt, aufgereiht an einer langen Wäscheleine. Fehlte noch ein Nachweis über die Ausbildungsqualität des Seminars Kirchheim, ein lebender „Be-weis dafür, wie es danach weitergehen kann, Klaus Buck wäre dieser Beweis.“

Begonnen als Fachlehrer für Technik und Sport, in der damals vierjährigen Ausbil-dung mit Mensa und Internat, erwarb er anschließend verschiedene Lehrbefähi-gungen und kehrte - erst als Lehrbeauftragter - dann 2004 als stellvertretender Se-minarleiter an das SAF zurück. Davor war er lange Jahre als Realschullehrer an der Freihof-Realschule tätig. „Alle diese Tätigkeiten habe ich sehr gern gemacht“, so der angehende Ruheständler. Seine Wirkung ging auch über das Seminar hinaus, in Kooperationen mit der Stadt, Vereinen und Einrichtungen oder als Buchautor. Die Leiterin des Seminars, Ute Recknagel-Saller, dankte ihm für seinen großen Einsatz und würdigte besonders die hohe Loyalität, die er all die Jahre den Leitungen und ihr entgegengebracht habe sowie seine ausgesprochene Kollegialität. Unisono wurde das auch von den Fachbereichen in gereimter Form oder als Prosatext bestä-tigt.
„Er hatte stets ein offenes Ohr für die Belange des Kollegiums, der Verwaltung oder des Hausdienstes“ Mit seinem organisatorischen Geschick und seinem breiten Wis-sen im digitalen Sektor hat er wichtige Spuren am Seminar hinterlassen.
Als musikalisches Bindeglied zwischen den Fachbeiträgen intonierten alle Anwe-senden einen auf ihn getexteten Refrain auf die Melodie von Beethovens „Freude schöner Götterfunken“.
Bei der anschließenden Einladung durch Klaus Buck zum geselligen Teil lebten einige Stationen in vielen Gesprächen nochmals auf.

Neues in der Bibliothek

Ab sofort OPEN DOOR - 29.04.24

Bibliothek am SAF Kirchheim
Bibliothek am SAF Kirchheim

NEU: „Open Door“ in der SAF-Bibliothek
Ab sofort wird Ihnen von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 15:00 Uhr die Tür der SAF-Bibliothek immer offen stehen: Sie können sich also nach Belieben dort aufhalten, recherchieren, lesen und in den hellen und schönen Räumlichkeiten gemeinsam Zeit verbringen.
Die Ausleihe ist jederzeit eigenständig per Formular möglich (maximal 5 Medien).

Dr. Timm Kern, MdL zu Besuch am SAF

Der bildungspolitischer Sprecher der FDP im Austausch mit FLAs und Seminarleitung - 22.04.24

Dr. Timm Kern zu Besuch am SAF Kirchheim

Mit einer Landtagsanfrage im Juli 2023 rückte Herr Dr. Timm Kern, MdL und bildungspolitischer Sprecher der FDP, die Belange der Fachlerer*innen in den Fokus. Nun besuchte er das Kirchheimer Seminar, um sich vor Ort ein Bild über Ausbildung und Einsatz der Fachlehrkräfte zu machen. Mit Anwärter*innen, Lehrkräften und Leitung entwickelte sich ein reger, fundierter Austausch, auch im Hinblick auf das berufliche Weiterkommen.

Dr. Kern sprach es klar aus: Wie motiviert man (Lehr-)Personal am meisten? - Indem man ihm Aufstiegsmöglichkeiten bietet!  😊Ein gelungener Besuch, danke!

Projektwoche "Bildung für nachhaltige Entwicklung"

Nachhaltige Bildung zum Anfassen und Erleben/hautnah - April 2024

SAF Kirchheim - Projektwoche "Bildung für nachhaltige Entwicklung"

Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE)- Projektwoche am SAF Kirchheim (Pädagogisches Fachseminar)

 „Eine sehr beeindruckende Frau, die uns authentische Einblicke über das Leben in Ruanda nach dem Völkermord vermittelt hat“, zeigte sich eine angehende Fachlehrerin tief beeindruckt über die Autorenlesung von Tete Loeper, die mit ihrem Buch „Barfuß in Deutschland“, den alltäglichen Rassismus in Deutschland aus der Sicht einer ruandischen Frau beschreibt. Eine von vielen Gelegenheiten für die künftigen Lehrkräfte in der Woche unter dem Thema “Nachhaltiges Leben und die Transformation der Gesellschaft“ Einblicke in die Wirkmechanismen von Welthandel, Ackerbau oder globalem Lernen zu erhalten. Sei es beim „Chat der Welten“, dem fairen Handel, Workshops zum Thema Kakao und Plastik oder bei Exkursionen ins Biosphärengebiet in Münsingen, es gelang den Referentinnen und Referenten, eine Betroffenheit bei Ihrem Gegenüber auszulösen, zum Nachdenken zu motivieren: eine wichtige Grundvoraussetzung um dieses überlebenswichtige Thema in der Schule authentisch vermitteln zu können. Seit 2022 im Netzwerk der UNESCO-Projektschulen als „mitarbeitende Schule“ zertifiziert und bereits Jahre davor, stellt sich die Ausbildungsstätte der Dringlichkeit dieser Leitperspektive des Bildungsplans. Diese Woche war ein nachhaltiger Baustein der Vorbereitung der angehenden Fachlehrkräfte auf das Thema und die Umsetzung in den Schulen.

Werkschau

Vernissage mit den aktuellen Arbeiten der Kunstkurse - 15.05.2024

SAF Kirchheim - Werkschau der aktuellen Arbeiten der KUnstkurse am 15.05.24
SAF Kirchheim - Werkschau der aktuellen Arbeiten der KUnstkurse am 15.05.24

Die Kurse 2022 und 2023 des Fachbereichs Bildende Kunst zeigen im Rahmen einer Werkschau am 15. Mai 2024 in der Kapelle des Seminars ihre künstlerischen Arbeiten der Öffentlichkeit.
Dabei werden Abschlussarbeiten des Jahrgangs 2022 und Ergebnisse der Praxistage auf Schloss Rotenfels des Jahrgangs 2023 zu sehen sein.
Zur Vernissage um 18.00 Uhr sind die Seminaröffentlichkeit, Angehörige und alle Kunstinteressierten herzlich eingeladen.

 

Termin: Mi.15.05.2024 ab 18.00 Uhr

Eintritt: frei

Kunstlehrgang auf Schloss Rotenfels

Vom Tiefdruck zum Akt - Ende Januar 2024

Zum diesjährigen Kunstlehrgang des Kurses 2023 reisten die Fachlehreranwärter*innen und Lehrbeauftragten des Fachbereichs Kunst Ende Januar 2024 wieder zum Schloss Rotenfels.
In den Atelierräumen des Schlosses waren drei Tage lang sowohl unterschiedliche Hoch- und Tiefdruckverfahren als auch die Aktzeichnung Gegenstand der künstlerischen Auseinandersetzung.

Skilehrgang in Ehrwald

Modulprüfung im Neuschnee - 08.-12.01.24

SAF Kirchheim - Wintersportlehrgang in Ehrwald

„Endlich mal wieder einen „normale“ Winterlehrgang durchführen“, war nach Corona das erklärte Ziel der sieben Lehrkräfte aus dem Fachbereich SPORT.
So plante der Fachbereich die Vorbereitungen für die insgesamt 35 Anwärterinnen und Anwärter des SAF Kirchheim.
Eine gute Mischung aus Fortgeschrittenen und Anfänger*innen machte eine sehr ausgeglichene Gruppeneinteilung möglich.
Nach den Weihnachtsferien starteten wir von Kirchheim aus in eine erlebnisreiche Woche nach Ehrwald.
Untergebracht im Hostel Mellow Mountain und hervorragend betreut durch den Geschäftsführer der Wetterstein Bergbahnen waren alle Bedingungen bestens gerüstet für eine gelingende Wintersportwoche.
Die Tage waren vollgepackt mit methodischen und didaktischen Übungen auf dem Board und auf den Skiern. Bei den Anfänger*innen konnte bereits nach einem Skitag eine enorme Verbesserung festgestellt werden. Denn mittels der mitgebrachten Snowblades konnten viele der Anfänger*innen auf ihre Erfahrungen beim Inlineskaten zurückgreifen und erlebten bereits am ersten Skitag beste Erfolgsergebnisse.
Am Ende des Lehrgangs konnten sich sogar acht Anwärter*innen für den Lehrgang zur die Trainer C-Lizenz qualifizieren.
Das SAF Kirchheim ist schon seit vielen Jahren Kooperationspartner des DSV und kann aufgrund fachlich qualifizierter Lehrkräfte den Lehramtsanwärter*innen diese Ausbildung ermöglichen.
Darüber hinaus besteht beim Winterlehrgang die Möglichkeit eine Modulprüfung zu absolvieren und den Skischullandheimberechtigungsschein zu erwerben.
Neben den Erfahrungen auf der Piste am Tag, lernten die Anwärter*innen am Abend die wesentlichen Grundlagen der Materialkunde und bekamen erste Einblicke in das Thema „Nachhaltigkeit im Wintersport“.
Lilli Schmitt, eine Referentin des Deutsche Skiverbandes, reiste extra aus München an und erläuterte den Anwärter*innen eindrucksvoll die Notwendigkeit der Nachhaltigkeit im Wintersport. In einer offenen Gesprächsrunde konnten die Lehrkräfte und Anwärter*innen im Anschluss an den Vortrag Lösungskonzepte für einen „sauberen“ Wintersport diskutieren.
Nach insgesamt fünf erlebnisreichen Tagen bei besten Schnee- und Wetterbedingungen inklusive eines Abends beim Flutlichtfahren wurden die geforderten Prüfungen absolviert und mit Bravour bestanden.

Christmas is coming to town!

Weihnachtliche Mittagpause am SAF - 18.12.2023

Weihnachtsfeier 2023 des SAF Kirchheim - Fachlehrerausbildung für musisch-technische Fächer - Lehrer werden mit jedem Beruf

Eine wunderbare Einstimmung auf die kommenden Feiertage erlebte die
Seminargemeinschaft am Montag, 18.12.2023.
Statt der klassischen Weihnachtsfeier gab es dieses Jahr eine „weihnachtliche Mittagspause“. Gemeinsames Essen, Reden, Singen aber auch nachdenkliche Impulse standen im Mittelpunkt zweier schöner, besinnlicher Stunden.
Gut gestärkt durch einen Imbiss aus den Lehrküchen des Seminars, Punsch und selbstgebackenen „Weihnachtsgutsle“, fanden sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Fachlehreranwärterinnen und Fachlehreranwärter in der Kapelle ein um zwei schöne und besinnliche Stunden miteinander zu verbringen.

Angemessene und berührende Worte fand die Fachschaft Bildende Kunst, die, inspiriert durch Picassos Antikriegsbild „Guernica“, zum Thema Krieg und Frieden eigene Tonarbeiten und Podcasts erstellt hatten.  
Passend zu den nachdenklichen Stimmung erklang der Wunsch nach Erbarmen und Erlösung mit dem mehrstimmig vorgetragenen „Kyrie“ des Seminarchors.
„Mache Dich auf und werde Licht“, erging der Aufruf dann an alle, sich in das „Weltgetümmel“ positiv und Mut machend einzumischen.
Und dann kam er: Sankt Nikolaus! Gewohnt gut unterrichtet, las er in seinem goldenen Buch, auch gelegentlich im gereimten Dialog mit der Seminarleiterin, Ute Recknagel-Saller, Episoden aus dem bisher abgelaufenen Seminarjahr. Vor allem stand besonders das vergangene 100jährige Jubiläum mit seinen Veranstaltungen im Fokus.
Die rockig aufgelegte Seminarband und der Chor stimmten „Weihnachtsklassiker“ an und begeisterten durch ihre schwungvollen und professionellen Beiträge. Gute Wünsche der Leitung an alle und ein aus vollen Kehlen gesungenes „Oh du fröhliche“ beschlossen die Feierstunde, die besonders durch Stimmigkeit und Abwechslung bestach. Ein großer Dank geht an die Fachbereiche AuG, BK und Musik sowie allen, die zum Gelingen der Feier beigetragen haben.

Der umgedrehte Adventskalender

Spenden an den Tafelladen in Kirchheim - 19.12.2023

Das SAF Kirchheim - Fachlehrerausbildung für musisch-technische Fächer -  spendet an den Tafelladen in Kirchheim
Das SAF Kirchheim - Fachlehrerausbildung für musisch-technische Fächer -  spendet an den Tafelladen in Kirchheim

Der umgekehrte Adventskalender – Nehmen füllt die Hände, geben füllt das Herz!
Der Ausbildungspersonalrat des Seminars in Kirchheim organisierte erneut eine Unterstützungsaktion für den Tafelladen.
Seit dem 1. Advent sammelten angehende Lehrkräfte Spenden für die Tafel. In großen Körben im Schloss und im Marstallgebäude konnten Güter des täglichen Bedarfs von allen Lernenden und Mitarbeitenden abgelegt werden. Bereits zum zweiten Mal brachten nun Anwärterinnen und Anwärter die Spenden zum Tafelladen in die Max-Eyth-Straße. Dort waren die Lebensmittel, Drogeriewaren und Süßigkeiten sehr willkommen. Schön, dass so niederschwellig und unmittelbar geholfen werden kann – einfach mit einem umgekehrten Adventskalender.

Adventsgeschichten im Schloss

Ein Angebot für Grundschüler in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Kirchheim - 29.11.2023

SAF Kirchheim - Adventsgeschichten im Schloss

Alle Jahre wieder…
Weihnachten naht, der Advent geht zu Ende. Deshalb erwartete eine ganz besondere Überraschung die wiederum sehr zahlreich erschienenen Kinder zum Abschluss der Reihe „Adventsgeschichten im Schloss“. Die Kooperation zwischen der Stadtbücherei und dem Kirchheimer Fachlehrerseminar kann als Erfolgsmodell bezeichnet werden, waren doch alle Veranstaltungen bereits lange im Vorfeld ausgebucht.
Worin besteht das Erfolgsgeheimnis?
Gemeinsames Singen mit den Kindern, angeleitet durch angehende Fachlehrkräfte, Zuhören bei interessanten, nuanciert vorgetragenen Geschichten, dazu stimmungsvolles Laternenlicht, Punsch und Kekse im schönen, einladenden Schlossambiente? Wohl die Mischung hat es gemacht, eine Stunde Ausruhen, Entspannen von der Tageshektik.
Spannend wurde es am Ende: Highlight war diesmal der Gang durch die Kasematten der ehemaligen Schlossfestung. Geführt von einem Fachlehreranwärter mit der Gitarre wurden die dunklen, beeindruckenden Gewölbe durchlaufen, unterbrochen von gemeinsamen Singpausen. Kekse winkten als Belohnung am Ende des Ganges.
Mit einem gemeinsamen Tanz klangen die diesjährigen Adventsgeschichten aus.
Bis zum nächsten Jahr!

Inklusionstag am SAF Kirchheim

Inklusive Wege gehen - 11.12.2023

Inklusionstag am SAF Kirchheim
Inklusionstag am SAF Kirchheim
Inklusionstag am SAF Kirchheim

Im Zuge der Fachlehrkräfteausbildung am SAF Kirchheim dürfen die Fachlehrer*innen Inklusion selber erleben. Dabei wird das Motto "Inklusive Wege gehen" wörtlich genommen: Sie besuchen inklusive Bildungseinrichtungen oder treffen Menschen, die eng mit diesem Thema verbunden sind. Aus diesem breiten Spektrum werden die neu gewonnen Erfahrungen untereinander ausgetauscht.


Wertvolle Eindrücke bekamen die Anwärter*innen heute zusätzlich durch den Besuch von Dipl. Soz.-Arbeiterin Annette Wanner und den beiden Inklusionsbotschaftern Dominic Edler und Hannes Hönes. Die Gäste teilten ihre eigenen Erfahrungen und erzählten sehr persönlich aus ihrem Alltag.

Sportfest der Begegnung in Kirchheim/Teck Ötlingen 2023

Angehende Sportlehrer mitten im Geschehen

SAF Kirchheim mit seinen angehenden Sportlehrern auf dem Sportfest der Begegnungen in Kirchheim unter Teck

Sportfest der Begegnung am 20.10.2023 in Kirchheim/ Teck Ötlingen! Am Samstag fanden sich 110 Teilnehmer mit und ohne Behinderung aller Altersgruppen in der Eduard Mörike Halle in Ötlingen ein - ein Rekord, der für die tolle Organisation von der Sportkreisjugend Esslingen, dem TSV Ötlingen und dem SAF Kirchheim spricht! Die Freude an der Bewegung an originellen Gerätestationen - die vom TSV Ötlingen bereitgestellt wurden - und an vielfältigen Staffelspielen, die vom Seminar für Aus- und Fortbildung für Lehrkräfte in Kirchheim geplant und durchgeführt wurden, war deutlich zu sehen! Gerne nächstes Jahr wieder!

Zukünftige Musiklehrkräfte in „Action“

Musiklehrgang der Kurse 2023 auf der Kapfenburg

SAF Kirchheim - Musiklehrgang 2023 auf der Kapfenburg
SAF Kirchheim - Musiklehrgang 2023 auf der Kapfenburg

Zweieinhalb Tage sammelten die angehenden Musiklehrkräfte Erfahrungen rund um die Stimme. Mit viel Enthusiasmus und Einsatzbereitschaft wurde sehr intensiv und ausdauernd am Weihnachtsprogramm geprobt und gefeilt.
Als Referent lud Herr Kirchenmusikdirektor Gindele aus Tübingen die Teilnehmen-den zu einer interessanten Entdeckungsreise der eigenen Stimme ein und weckte die Faszination des mehrstimmigen Singens. Praxisnahe Tipps zur Probenarbeit und erste Einblicke in das Dirigieren rundeten das Programm ab. Das gemeinsame Musizieren beim Singen und mit Instrumenten, stand auch beim abendlichen Aus-klang im Fokus und war - neben dem Spaß - auch sehr förderlich für das Gruppen-klima.

„Tolle Erfahrungen gemacht“, „viel gelernt“, „neue Inspirationen bekommen“, „viel gelacht, das tat gut“ waren nur ein paar der überaus positiven Rückmeldungen, die die ebenso rundum zufriedene Lehrgangsleitung Karin Köditz und Winfried Müller erhielt.

Schön war die Zeit

Ehemaligentreffen anlässlich des 100-jährigen Seminarjubiläums

SAF Kirchheim - Ehemaligen Trewffen ikm Schloss anlässlich der 100 Jahre Feier

Die Schlosskapelle war voll, die Stimmung bestens, als die Leiterin des Seminars, Ute Recknagel-Saller, die Veranstaltung am Samstag 14.10.2023 mit einem launigen Rückblick auf die Seminargeschichte eröffnete.



Das Jahr 2023 war ein bedeutendes Festjahr für die Lehrkräfteausbildung in Kirchheim: 40 Jahre Ehemaligenvolleyballturnier, 100 Jahre Seminarausbildung (der Teckbote berichtete). Wenn das kein Grund zum Feiern war! So kamen viele, um am Ehemaligenvolleyballturnier aktiv oder als begeisterte Fans teil zu nehmen. Viele andere Besucherinnen und Besucher nahmen die Gelegenheit wahr, ihre frühere Ausbildungsstätte mit den Räumen zu besuchen, sich mit Kursteilnehmerinnen und Kursteilteilnehmern und Lehrkräften auszutauschen oder sich einfach ihren Erinnerungen hinzugeben. Das von den aktuellen Seminarlehrkräften gestaltete Ambiente und Programm bot dafür genügend Gelegenheiten: eine liebevoll zusammengestellte Ausstellung in der ehemaligen Seminarbibliothek, Fotografien ab den 30er Jahren bis ins Jahr 2009 zum Schmökern im „Henriettenzimmer“, eine Schlossführung oder eine ganz besondere Führung zu „verborgenen Plätzen“, zu Räumen, die damals zum Beispiel im Internatstrakt lagen und heute anders genutzt werden. Besonders beachtenswert waren, die von Torsten Wenzler zusammengestellten und medial aufbereiteten Interviews mit Zeitzeugen und die Rückschau auf die große Revueshow im Juli. Damit nicht nur Nostalgie angesagt war, konnten auch die aktuellen Lehrräume des Seminars besichtigt werden und eine Ausstellung mit luftigen Installationen und Werken aus dem Fachbereich Bildende Kunst. Das Kaffeemobil der Diakonie lud zu einer guten Tasse Kaffee ein.
Bei Kaffee und Kuchen, Getränken - angeboten vom Ausbildungspersonalrat - waren viele noch lange gemeinsam im Gespräch. Dazu trug maßgeblich die festliche Tischdekoration bei, für die neben den leckeren Kuchen der Fachbereich Alltagskultur und Gesundheit verantwortlich zeichnete. 
In Summe: Eine sehr gelungene Veranstaltung für alle Beteiligte.

40 Jahre Ehemaligen Volleyballturnier

Vom Netz ins Edison

SAF Kirchhei - 40 Jahre Ehemaligen Volleyballturnier

Vor 40 Jahren fand das erste Ehemaligen-Volleyball-Turnier des Seminars Kirchheim statt – und auch dieses Jahr erfreute es sich unverändert einer großen Resonanz.
Schon um kurz vor 8.00h trafen die ersten Spielerinnen und Spieler mit teils langer Anfahrt in der Sporthalle Stadtmitte in Kirchheim ein. Um 9.30h konnte mit 15 Mannschaften das Turnier gestartet werden. Die Zuschauertribüne war bestens gefüllt, die Stimmung war super.
Dank der sehr guten Turnierorganisation und -leitung, den vielen fleißigen Helferlein beim Auf- und Abbau und beim Catering war es eine rundherum gelungen Veranstaltung.
Der große Wunsch vieler Teams, endlich das Lehrerteam zu schlagen, blieb auch dieses Jahr unerfüllt. Gratulation an das Team „Ironmen“! Nächstes Jahr gibt es erneut die Chance, den langjährigen Sieger von der Treppe zu stoßen – nämlich am 12.10.24.

Beim anschließenden gemeinsamen Abendessen im Ristorante „Incanto“ wurde es zwar eng, aber das tat der positiven Gesamtstimmung des Tages keinerlei Abbruch. Die Tanzfreudigen konnten ab 21.00 im „Edison“ noch die letzten Energiereserven verbrauchen. Insider berichten, dass dies erst am frühen Morgen der Fall war…

Einführungswoche für die neuen 1er Kurse

Seminar und Mitschüler kennenlernen - 18.09.2023

Aktuell genießen die neuen 1er Kurse des Jahrganges 2023 die Einführungswochen am Seminar. Bei verschiedenen Angeboten lernen die neuen FachlehreranwärterInnen das Seminar, die einzelnen Fächer und Kirchheim und Umgebung kennen. Bei den ersten gestellten Aufgaben müssen sie auch schon selber richtig aktiv werden. Wie z.B. bei der Aufgabe: "Gestalten Sie in der Gruppe ein kreatives und frisches Frühstück, das auch Nachhaltig sein sollte...

Gemeinsam unterwegs

Vereidigung der neuen 1er Kurse 2023 - 12.09.2023

SAF Kirchheim - Der neue 1er Kurs 2023

 

Vereidigung von 45 Fachlehreranwärterinnen und Fachlehreranwärtern in der Kirchheimer Schlosskapelle

Mit dem Titel „Lovely Day“, professionell und stimmungsvoll von der Seminarband intoniert, wurden 45 angehenden Fachlehrkräfte am 12.09.2023 in die Seminarfamilie im Kirchheimer Schloss aufgenommen. Ein Kamerateam des SWR begleitete die Feier und sammelte direkte Impressionen.

„Den Übergang in einen neuen Beruf, nach den bestandenen Prüfungen, mit all den Herausforderungen und Chancen, müssen Sie nicht alleine bewältigen, Sie sind eingebunden in ein gutes und stabiles Netzwerk“, sicherte Seminarleiterin Ute Recknagel-Saller in ihrer Begrüßungsrede allen zu. Sie hob besonders die Vielfältigkeit der bisherigen Berufserfahrungen hervor, die nun gewinnbringend in die dreijährige Ausbildung eingebracht werden können.
Der Oberbürgermeister Dr.Pascal Bader beglückwünschte die Anwesenden zu ihrer Entscheidung, den Lehrerberuf zu ergreifen und das in der schönen Stadt Kirch-heim zu tun. Mit dem Satz „Sie vermitteln auch Werte, die in der Gesellschaft oft verloren gehen“, unterstrich er die besondere Bedeutung des Berufs.
Regierungsschuldirektor Johannes Dufft von der vorgesetzten Dienstbehörde, dem Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung Baden-Württemberg (ZSL), bestärkte die Anwärterrunde in ihrem Entschluss und gestand auch eine gesunde Portion an „Verunsicherung“ zu, die in Verbindung mit Neugier zu gelingenden Lernarrangements führen könnte. Realschulrektor Marlon Lamour, als Vertreter der Ausbildungsschulen, kam als zukünftiger „Abnehmer“ der Lehrkräfte. „Sie sind jetzt mittendrin im Lehrermangel, der Bildungsmisere und dem Digitalisierungsstau“, zollte er seinen großen Respekt und fügte schmunzelnd hinzu. „Und wenn es mal nicht so läuft, bietet Kirchheim genügend Möglichkeiten, um wieder geerdet zu werden“.

Der anschließende Akt der Vereidigung mit Überreichung der Urkunde begründete formal das Beamtenverhältnis auf Widerruf und bildet die Grundlage für die Ausbildung im Beamtenstatus. Die Feier, mit einer sehr stimmigen Balance zwischen angemessener Ernsthaftigkeit und einem leichten „Flow“, bildete den idealen Rahmen für die Begrüßung und Aufnahme der „Neuen“. Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen der Stunde beigetragen haben. Dank an die Gestaltung der Dekoration, für die Redebeiträge, an den APR (Ausbildungspersonalrat), die Verwaltung für die professionelle Abwicklung der Formalitäten in sehr angenehmer Atmosphäre und besonders an die hervorragende Band.
Mit einem schönen Gesamtbild um den Schlossbrunnen, in dem die zuvor gefalteten Schiffe schwammen, klang die nachhaltige Feierstunde bei lockeren Gesprächen im Schlossinnenhof aus. Ein schöner Ausbildungsanfang ist gemacht und die Reise kann beginnen...

Dr. Henning Beck „Lernst du noch oder verstehst du schon?“

Festvortrag zu 100 Jahre Seminar

Aktuelles aus erster Hand

Der Hauptpersonalrat informiert die künftigen Lehrkräfte

Die Direktorin des SAF Kirchheim begrüßt die 3er Kurse und die Vertreter des Hauptpersonalrates
Der Hauptpersonalrat informiert die 3er Kurse - die zukünftigen Fachlehrer

Am Montag, den 19.06.2023 fand für alle AnwärterInnen, die im Juli ihre Abschlusszeugnisse überreicht bekommen, eine wichtige Veranstaltung am SAF Kirchheim statt:
Der Hauptpersonalrat informierte über den weiteren beruflichen Weg: Einstellung, Verbeamtung, Probezeit, Versetzungen, Privatschuldienst, berufliches Weiterkommen…
Frau Angelika Kistner und Herr Thomas Reck – beide hoch kompetent durch langjährige Personalratstätigkeit und zugleich in der GEW aktiv – informierten rund um den Berufseinstieg.
Durch vielfältige Fragen der AnwärterInnen wurde deutlich, wie wichtig fundierte und zuverlässige Informationen auf dem Weg zur Festanstellung sind. Danke an die Referentin und den Referenten und gerne nächstes Jahr wieder!

Ansturm auf unsere Hotline

Telefonsprechstunde Bewerberinnen und Bewerber für den neuen Ausbildungsjahrgang

Telefonsprechstunde am SAF Kirchheim für die neuen Bewerberinnen und Bewerber zum Ausbildungsjahrgang 2023-2024

Telefonsprechstunde für unsere „Neuen“ - Ansturm auf unsere Hotline

Auf Anregung des Ausbildungspersonalrats (APR) führten wir erstmals eine Telefonsprechstunde für die Bewerberinnen und Bewerber durch, die ab September 2023 bei uns am Seminar ihre Ausbildung beginnen werden. Wir waren überrascht, dass das Angebot auf so positive Resonanz stieß - fast durchgehend waren Sekretariat, Bereichsleitungen, APR und Seminarleitung mit den „Neuen“ im Gespräch.
„Wie sieht der Stundenplan aus?“, „An welchen Schulen werde ich unterrichten?“, „Wie schaffe ich die Ausbildung mit Kind?“, „Sind die Unterlagen alle da?“….viele Fragen wurden beantwortet, erste Kontakte geknüpft und so manche Unklarheit konnten wir ausräumen. Bei Bedarf wanderte eine Frage innerhalb der Zimmer weiter und wir ergänzten uns prima. Genauso wanderten Erdbeeren und Kekse hin und her, die Stimmung im „Callcenter“ war bei allen Telefonierenden sehr gut. Hoch zufrieden mit der Aktion ist klar, dass wir dieses Angebot auch beim nächsten Kurs durchführen werden.

Die GEW zu Gast

Besuch des neuen regionalen Ansprechpartners für Fachlehrkräfte bei der GEW, Volker Spellenberg, am SAF Kirchheim

Besuch des neuen regionalen Ansprechpartners für die Fachlehrkräfte bei der GEW, Volker Spellenberg, am SAF Kirchheim

Bei der GEW Baden-Württemberg ist Volker Spellenberg für die Personengruppe der Fachlehrkräfte und Technische Lehrkräfte mit verantwortlich, deshalb war das Kennenlernen des Seminars Kirchheim für ihn ein Eintauchen in eine bekannte Welt. Herzlich wurde er von Ute Recknagel-Saller, Direktorin, und Dr. Matthias Molt, Seminarschulrat, zu einem informativen Gespräch willkommen geheißen. Die Themen waren vielfältig, die Zeit reichte kaum für den Austausch und die Besichtigung der Kirchheimer Räumlichkeiten. Ein schöner Ausblick für beide Parteien ist, dass die GEW nicht nur bei den Feierlichkeiten zum 100jährigen Jubiläum dabei ist, sondern auch bei der Vereidigung der neuen AnwärterInnen im September 2023 anwesend sein kann.

„Machen Sie doch, was Sie wollen!“ Wie Kommunikation gelingen kann.

Thematische, ganztägige Konferenz am SAF Kirchheim - 20.04.2023

Pädagogischer Tag am SAF Kirchheim: "Machen Sie doch, was Sie wollen.
Pädagogischer Tag am SAF Kirchheim: "Machen Sie doch, was Sie wollen.

Mit einem mitreißenden, launigen Impulsvortrag führte die Referentin in die Thematik ein. Im Fokus des Tages stand die Frage nach gelingender Kommunikation, nach den Merkmalen, den Bedingungen dafür, aber auch möglichen Schwierigkeiten. Ob Gespräche für alle Beteiligte gut und zufriedenstellend verlaufen, hängt maßgeblich von Kommunikationsstrukturen aber auch von dem, was beim Gegenüber ankommt, ab. In der idealen Ausgewogenheit von wissenschaftlichem Input und der unmittelbaren Anwendung in konkreten Gesprächssituationen wurden die Inhalte in verschiedenen Workshops vertieft. Eine insgesamt sehr gewinnbringende Veranstaltung für die Beschäftigten am Seminar für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte. Dass die ebenfalls sehr wichtige Kommunikation untereinander nicht zu kurz kam, dafür sorgten der ÖPR und der Fachbereich AuG, die für das leibliche Wohl verantwortlich zeichneten. Die Planung und reibungslose Durchführung der Veranstaltung lag in den Händen des Ausbildungsbereiches Pädagogik.

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Projektwoche am Seminar - 19.04.2023

Bildung für nachhaltige Entwicklung - Projektwoche am Seminar

Unter dem Rahmenthema „Nachhaltiges Leben und die Transformation der Gesellschaft“ startete am Montag, 17.April 2023, eine Projektwoche für die angehenden Fachlehrkräfte im Seminar. Bereits seit vielen Jahren beschäftigen sich AnwärterInnen und Lehrende mit der Nachhaltigkeit. Das Seminar selbst ist seit 2022 im Netzwerk der UNESCO-Projektschulen als „mitarbeitende Schule“ zertifiziert. Das BNE-Organisationsteam am Seminar (Thomas Baur und Stefanie Harbauer) legt großen Wert darauf, dass die Fachlehreranwärterinnen und Fachlehreranwärter wesentliche Bereiche von BNE durch eigenes Tun und Planen erfahren und die Umsetzung in den Unterrichtsfächern kennenlernen und ausprobieren. Kompetente Referentinnen und Referenten unterstützen sie dabei beim Einstieg in das „Globale Lernen“. An einem Tag werden interessante außerschulische Lernorte besucht, die Ergebnisse dokumentiert und anschließend ausgewertet.

 

Gäste aus Dresden vom dortigen Lehrerbildungsseminar sind als interessierte Beobachterinnen am SAF Kirchheim und nehmen ihre Eindrücke mit für eine eigene Bewerbung im UNESCO-Netzwerk.

Inklusive Wege gehen

Fachlehreranwärter*innen erleben Inklusion

Inklusive Wege gehen - Vortrag und Diskussion am SAF Kirchheim

Im Zuge der Fachlehrkräfteausbildung am SAF Kirchheim dürfen die Fachlehrer*innen Inklusion selber erleben. Dabei wird das Motto "Inklusive Wege gehen" wörtlich genommen: Sie besuchen inklusive Bildungseinrichtungen oder treffen Menschen, die eng mit diesem Thema verbunden sind. Aus diesem breiten Spektrum werden die neu gewonnen Erfahrungen untereinander ausgetauscht.


Wertvolle Eindrücke bekamen die Anwärter*innen heute zusätzlich durch den Besuch von Dipl. Soz.-Arbeiterin Annette Wanner und den beiden Inklusionsbotschaftern Dominic Edler und Hannes Hönes. Die Gäste teilten ihre eigenen Erfahrungen und erzählten sehr persönlich aus ihrem Alltag.

Logo SAF Kirchheim

Seminar für Ausbildung und

Fortbildung der Lehrkräfte

Schlossplatz 8

73230 Kirchheim unter Teck

E-Mail: info@seminar-kirchheim.de

Tel.: 07021.97 45 0

 

Öffnungszeiten:

Mo - Do: 07.30 bis 16.30 Uhr

Fr: 07.30 bis 13.00 Uhr

SAF Kirchheim ist UNESCO Projektschule